You are here: Herz aus Gift / SerienmörderInnen / Myra Hindley
11.12.2018 : 5:28 : +0100

Myra Hindley

 

Zwischen 1963 und 1966 ermordeten Myra Hindley und Ian Brady mindestens fünf Kinder. Sie lockten ihre Opfer - Mädchen und Jungen zwischen 10 und 17 Jahren - in ihre Wohnung oder ins Saddleworth-Moor unweit von Manchester. Dort wurden die Kinder sexuell misshandelt, gefoltert und umgebracht. Die Leichen verscharrte das Paar im Moor.

Ihr erstes Opfer war die sechzehnjährige Pauline Reade. Hindley sprach sie mit der Bitte an, ob das Mädchen ihr helfen könne; sie habe ihren Handschuh verloren. Mit der Aussicht auf Finderlohn lockte sie Reade in das bei Manchester gelegene Saddleworth-Moor und überwältigte sie dann gemeinsam mit Brady. In ihrer gemeinsamen Wohnung missbrauchten und ermordeten sie das Mädchen.

Auch die anderen Opfer des Paars, John Kilbride (12), Keith Bennett (12), Lesley Ann Downey (10) und Edward Evans (17), wurden meist von Hindley angesprochen. An der Stelle, an der sie Kilbrides Leiche verscharrt hatten, posierte Hindley für ein Foto mit ihrem Schoßhund; dieses Foto führte die Polizei später zum Fundort.

Hindley und Brady wurden festgenommen und 1966 zu lebenslanger Haft verurteilt. Als Beweismittel wurde im Gerichtssaal unter anderem ein Tonband abgespielt, auf dem die zehnjährige Ann Downey um ihr Leben fleht.

Hindley beteuerte lange ihre Unschuld und legte erst 1987 ein Geständnis ab.

In einem Brief behauptet sie, dass ihre starke Liebe zu Ian Brady sie zu den Morden getrieben hat. Ian beschreibt sie wie folgt:

„such a powerful personality, such an overwhelming charisma. If he'd told me the moon was made of green cheese or that the sun rose in the west I would have believed him.“

(Bild aus www.newcriminologist.com: Ian Brady und Myra Hindley)